ÜBER UNS

Unser Verein wurde 2009 mit dem Ziel gegründet, ein beständiges Versorgungsnetz in Waldeck-Frankenberg aufzubauen, um so schwerstkranken Menschen das Sterben in ihrer gewohnten, meist häuslichen, Umgebung zu ermöglichen.

Zu unserem Netzwerk gehören Pflegedienste, Altenheime, Ärzte aus verschiedenen Fachrichtungen, Hospizdienste, Krankenhäuser, Institutionen und Einzelpersonen aus der Region.

Wir sind Kooptionspartner der DRK-Kliniken Nordhessen und gehören damit dem Palliativ-Netz Nordhessen an.

Wir bilden regelmäßig weitere Palliativfachkräfte aus um die Versorgung in unserem Landkreis zu fördern und zu sichern.

SAPV

Was ist die spezialisierte ambulante Palliativversorgung?

Bei der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV) steht nicht mehr die Heilung der Krankheit im Vordergrund, sondern ein Lindern des stark auftretenden Symptomgeschehens.

Das Ziel der SAPV besteht darin, schwerkranken und sterbenden Menschen ein menschenwürdiges und weitgehend selbstbestimmtes Leben, in einer angenehmen und häuslichen Umgebung, in der letzten Lebensphase zu ermöglichen. Sie stellt die Persönlichkeit des Menschen und seine Bedürfnisse, in Form einer ganzheitlichen Betreuung, an erster Stelle.

Wann und wie erhalte ich die SAPV?

Die betroffene Person leidet an einer unheilbaren, lebensbegrenzenden, fortschreitenden und weit fortgeschrittenen Krankheit deren Symptome massive Auswirkungen auf den Lebenszustand haben. Auch ethische Konflikte und eine Überlastung des bestehenden Behandlungsteams kann eine SAPV begründen.

Ist eine der genannten Voraussetzungen erfüllt, stellt der Hausarzt, behandelnde Facharzt oder das Krankenhaus, in welchem der Patient behandelt wird, eine SAPV-Verordnung aus und nimmt Kontakt zu uns auf.

Kosten

Seit dem Jahr 2007 hat jede gesetzlich versicherte Person Anspruch auf eine Palliativversorgung.

Wie funktioniert die SAPV?

Die SAPV wird vom multiprofessionellen Palliativ-Team ausgeführt.

Die bereits bestehende Versorgung wird unterstützt, der Patient und dessen Angehörigen begleitet. Die Selbstständigkeit und Lebensqualität des Patienten soll gefördert und nach Möglichkeit verbessert werden.

In einem Erstgespräch beim Patienten, nach Wunsch im Beisammensein mit den Angehörigen und dem Hausarzt, bespricht das Palliativ-Team den individuellen Bedarf und die weitere Vorgehensweise. Die Linderung von Schmerzen und anderen Beschwerden stehen im Vordergrund.

Wir arbeiten eng mit dem vorhandenen Behandlungsteam zusammen, bereiten uns mit dem Patienten und dessen Angehörigen auf kritische Situationen vor, versuchen zusätzliche Krankenhausaufenthalte im Rahmen der ambulanten Versorgungsmöglichkeiten zu vermeiden und stehen beratend zur Seite. Durch die  24-Stunden Ruf- und Einsatzbereitschaft ist das Palliativ-Team in kritischen Situationen jederzeit erreichbar.

Wir versuchen zusätzliche Krankenhausaufenthalte im Rahmen der ambulanten Versorgungsmöglichkeiten zu vermeiden und stehen beratend zur Seite.

VERNETZUNGEN

UNTERSTÜTZEN SIE UNS DURCH EINE MITGLIEDSCHAFT!

Mitgliedsbeitrag im Jahr: 12,00 €

DOWNLOAD

ODER DURCH EINE SPENDE!

Unser Verein ist gemeinnützig. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind daher steuerlich absetzbar.

Sparkasse Waldeck-Frankenberg
IBAN DE 66 5235 0005 0000 1253 77
BIC HELADEF1KOR